Partnerschaft in der Pflegeausbildung

Aufbau der Kooperation zwischen Berufsfachschule für Gesundheitsfachberufe in Wladimir und Universitätsklinikum Jena Begleitung der Eurowerkstatt Jena e. V.
Ziel der Kooperation ist die Umsetzung eines partnerschaftlichen Austausches zwischen der Berufsfachschule für Gesundheitsfachberufe in Wladimir und dem Universitätsklinikum Jena unter Begleitung der Eurowerkstatt Jena e. V., vor dem Hintergrund eines städtepartnerschaftlichen Austausches. Dieser Austausch soll auf der fachlichen Ebene (Administration), der Ebene der Schüler (Studenten) und auf wissenschaftlicher Ebene (Pflegeforschung, z.B. „Deutsche Kriegsgefangene im Lazarett in Wladimir) erfolgen.
In der partnerstädtischen Kooperation zu Wladimir gibt es bislang keine Zusammenarbeit im Feld der Gesundheit / Pflege. Um diesen Themenbereich aufzubauen, wird die beschriebene Kooperation avisiert.
Drei Elemente / Schwerpunkte werden in der Partnerschaft bearbeitet:
a) Fachlicher Austausch zu Curricula und Ausbildungsstandards in der Pflege
b) Studienreisen / Schüleraustausch zum gegenseitigen Kennenlernen der Arbeitsweise in der Pflege und der Kultur beider Länder
c) Forschungsprojekte, gemeinsam bearbeitet (z.B. Historische Forschung)
Zum Aufbau der Kooperation wird für einen Aufenthalt einer repräsentativen Delegation aus Wladimir ein Programm in Jena erarbeitet und durchgeführt. Die Aufgaben sind dabei zwischen den kooperierenden Organisationen folgendermaßen aufgeteilt:
– Eurowerkstatt: Vorbereitung der Reise (fachliches Programm, Kulturprogramm, Unterkünfte) und Begleitung des Zusammentreffens (Übersetzerpool)
– UKJ: inhaltliche Vorbereitung des fachlichen Austausches unter Einbeziehung von Berufsfachschule (SBBS für GuS) und Ernst-Abbe-Hochschule am Standort Jena
– Berufsfachschule für Gesundheitsfachberufe Wladimir: Vorbereitung einer zu unterzeichneten Kooperationsvereinbarung

 

Original link:  http://jena.otz.de/web/jena/startseite/detail/-/specific/Pflege-wird-zum-Thema-in-Jena-und-Wladimir-199319589